Einfach und direkt den richtigen Partner finden!

Forza e Amore – Kraft und Liebe

Aus ihrer Lebensklugheit als gestandene Frau schöpfend, begann Monica (52) die Beziehung zu Roberto (51) langsam und mit klaren Vorstellungen. „Ich habe viel Lebenserfahrung, weiß genau, was ich will und was nicht“, so die Heilpraktikerin aus der Schweiz. Roberto sah auf dem Foto nicht gerade aus wie der Typ Mann, der Monica anspricht.
„Aber dann schrieben wir uns Nachrichten über Themen wie Liebe, Beziehungen und Wertvorstellungen. Es war ein schöner, intensiver Mailkontakt“, erinnert sie sich. Aber ziemlich deutlich teilte sie ihm mit: „Ich bestimme das Tempo!“ So sagte Monica Robertos erste Einladung auf ein Glas Wein ab: „Das ging mir zu schnell.“
Erst beim zweiten Anlauf, diesmal lud Roberto sie zum italienischen Essen ein, hatte er Glück und Monica sagte zu. „Er holte mich mit dem Auto ab. Auf einmal hielt er während der Fahrt durch ein bewaldetes Tal an. Im Scheinwerferlicht stand ein Reh. Wir saßen stillschweigend da und beobachteten es. In dem Moment merkte ich, dass Roberto ein sensibler Mann ist und mir gefallen könnte.“
Doch auch beim romantischen Essen blieb der Pädagoge Roberto zurückhaltend und drängte sich nicht auf. „Das habe ich als extrem angenehm empfunden“, so Monica. „Nach diesem Abend schickte ich ihm eine Mail: Ich bin keine nullachtfünfzehn Frau! Darauf antwortete er: Genau so eine außergewöhnliche Frau suche ich!“
Das dritte Date gestaltete sich ähnlich ungewöhnlich: Roberto begleitete Monica bei einer Schulung nach Zürich, um einmal einen ganzen Tag mit ihr zu verbringen. „Es war so ein lustiger Tag! Wir haben viel gelernt und gelacht. Auf dem Rückweg war eine tolle Abendstimmung. Wir hörten Arien von Bocelli und Pavarotti und sangen lauthals mit“, erzählt Monica. „Ich schaute ihn von der Seite an und spürte: Mir ist einfach rundum wohl bei diesem Menschen.“
Zu Hause angekommen kochten sie noch gemeinsam und schauten einen Film. Aber ausser einem zaghaften Berühren der Hände geschah an diesem Abend nichts – Roberto fuhr noch nachts nach Hause. Monica erinnert sich: „Am nächsten Morgen, mit Kaffee und meinen Katzen im Bett sitzend, fühlte ich mich ganz leicht, beschwingt und irgendwie anders. Ich fragte mich: Habe ich mich jetzt verliebt?“
Diese Frage musste Monica in den folgenden Tagen und Monaten, die sie und Roberto gemeinsam verbrachten, eindeutig mit einem Ja beantworten. Nach einem Dreivierteljahr zog Roberto bei ihr ein, sie renovierten die Wohnung, richteten sich neu ein und haben sich verlobt. Heute ist Monica sich sicher: „Wir gehören zusammen und uns verbindet eine tiefe Liebe. Aus diesem Grund möchten wir dieses Jahr ganz traditionell in der Kirche heiraten. Unser Lebensmotto: Forza e Amore – Kraft und Liebe!“
 
Jetzt kostenlos registrieren!
eine Frau ein Mann
eine Frau einen Mann
Bitte vervollständigen Sie Ihre Angaben

Indem Sie auf den Button klicken, akzeptieren Sie die "AGB" und die "Datenschutzbestimmungen".
zufriedene Nutzer
Julia, 39
Ich war noch nicht lange auf der Seite, als ich auch schon eine wirklich nette Dame getroffen habe. Wir wohnen zwar einige Kilometer voneinander entfernt, haben aber entschieden, es auszuprobieren. Wahre Liebe kennt eben keine Grenzen.
Hans-Jürgen, 45
Ich hatte genug davon, mir auf anderen Seiten tausende unpassende Profile anzusehen. Bei be2 war das anders. Die Liste meiner Partnerempfehlungen war einfach zu bedienen und dort wurden mir auch nur Partnerempfehlungen angezeigt, die zu meinem Alter und meinen Interessen passen.